Am

Sonnabend, dem 23. September 2017, haben wir den

15.000. Studienteilnehmer der NAKO Mecklenburg-Vorpommern im

Studienzentrum Demmin (Neuer Weg 19)

begrüßt.

Blumen für den 15.000. Studienteilnehmer

vordere Reihe von links nach rechts: der Demminer Bürgermeister Dr. Michael Koch, Jens Thürmann, der 15.000. Proband, Leiterin des Studienzentrums Dr. Claudia Meinke-Franze, stellvertretender Leiter des Studienzentrums Marco Ziesemer hintere Reihe von links nach rechts: Sachgebietsleiter des Sozialpsychiatrischen Dienstes des Landratsamtes Mecklenburgische Seenplatte Jens-Peter Beneke, Studienleiter NAKO-MV Prof. Henry Völzke sowie Prodekan der Universitätsmedizin Greifswald Prof. Karlhans Endlich.

 

Foto: NaKO-MV

Fotos: NAKO-MV

Seit Ende Juli können Probanden der Gesundheitsstudie NAKO aus der Demminer Region erstmals direkt vor Ort ein Untersuchungszentrum anlaufen. Bislang haben die 20 Studienmitarbeiter fast 500 Frauen und Männer auf Herz und Nieren untersucht. Bis Ende April 2018 sollen es dann insgesamt 3.500 sein.

NAKO_Demmin_TeamFoto: NAKO-MV

Fotos: NAKO-MV

Am 23.09.2017 wurde der 15.000. NAKO-Studienteilnehmer aus MV erwartet. Das war Jens Thürmann aus Malchin, der vom Demminer Bürgermeister Dr. Michael Koch begrüßt worden ist. Der 47-Jährige unterstützt die Gesundheitsstudie mit seiner Teilnahme, weil er die Gesundheitsforschung für seine und die künftigen Generationen für sehr wichtig hält.

Die Projektleitung der NAKO-MV nutzte gleichzeitig die Gelegenheit, sich für die tatkräftige Hilfe bei der Stadt Demmin und dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte zu bedanken. „Wir sind hier vor Ort unglaublich gut aufgenommen und von allen Beteiligten unterstützt worden, so dass wir unseren Studienteilnehmern dieser Region auch den Service der kurzen Anfahrt bieten können. So wurde das Objekt, in dem sich die NAKO in Demmin befindet, eigens für uns „reaktiviert“. Unser besonderer Dank gilt hier auch dem Eigentümer, Herrn Schulz sowie seiner Frau.“